Newsletter Nr. 40

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde der Lenauschule,

mit diesem Newsletter möchten wir Sie über aktuelle Entwicklungen rund um den Verein und die Lenauschule informieren.

1. Großes Lenautreffen in Adelsried

Der Verein der Freunde der Lenauschule organisiert am 11. November 2017 erneut ein großes Lenautreffen. Wie bereits im Jahr 2013 wird das Treffen im Parkhotel Schmid in Adelsried stattfinden. Saalöffnung ist um 15 Uhr.

Der Verein lädt alle Teilnehmer zu Kaffee und Backspezialitäten aus dem Banat ein.

Um 16:30 Uhr wird Anca Miruna Lazarescu im Nebenraum „Eiche“ ihren neuesten Film „Reise mit dem Vater“ vorstellen. Die in Temeswar geborene Regisseurin, die seit 1990 in München lebt, erregte erstmals Aufsehen mit ihrem mehrfach preisgekrönten Film „Silent River“, in dem sie einen Fluchtversuch aus Rumänien über die Donau verarbeitet. In ihrem neuesten, auf dem Filmfest 2016 in München ebenfalls preisgekrönten Film erzählt sie von der Reise ihres Vaters über die Tschechoslowakei nach Deutschland während des Prager Frühlings.

Das gesellige Beisammensein findet ab 15 Uhr im großen Saal („Erle“, „Linde“ und „Ulme“) statt.

Zu Deckung der Unkosten wird ein Eintritt von 20 Euro/Person erhoben. Kinder bis 16 Jahre bezahlen 10 Euro.

Für die Teilnehmer am Treffen hält das Hotel ein Zimmerkontingent zu Vorzugspreisen bis Mitte September frei.

Um der Gastronomie eine Planungshilfe zu geben, ist eine Anmeldung erforderlich. Diese erfolgt über das Formular auf der Webseite des Vereins.

2. Jubiläumsbuch zum 150. Geburtstag der Lenauschule

Der Verein plant, das 150-jährige Jubiläum der Schule im Jahr 2020 mit zwei Buchveröffentlichungen zu feiern. Zum einen soll ein Erinnerungsbuch mit Fotos, Essays, Anekdoten, Erinnerungen an die Schulzeit entstehen, zum anderen soll die Schulgeschichte auch wissenschaftlich aufgearbeitet werden. Für ersteres zeichnet Halrun Reinholz vom Kultur- und Dokumentationszentrum der Landsmannschaft und stellvertretende Vorsitzende des Vereins verantwortlich, zweites erfolgt im Rahmen der Promotion von Raluca Nelepcu, ebenfalls ehemalige Lenauschülerin und verantwortliche Redakteurin bei der ADZ in Temeswar.

Für beides benötigen wir Ihre Mithilfe. Wenn Sie bereit sind, uns Ihre Schätze – Fotos, Erinnerungen, Objekte aus der Schulzeit – für diese Projekte zur Verfügung zu stellen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (Franz Quint) oder This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. (Halrun Reinholz). Fotos und sonstige Dokumente können Sie uns als Scan schicken, ggf. können auch wir die Originale digitalisieren und Ihnen wieder zurückschicken. Ihre Erinnerungen (Anekdoten, Begebenheiten, Erlebnisse mit bestimmten Lehrern) können Sie schriftlich verfassen oder auch als Audiodatei an uns schicken.

In diesem Zusammenhang weisen wir auch auf unserer Sammlung der Schülerzeitung „Die Lenauschule“ hin, welche auf der Webseite des Vereins veröffentlicht ist. Falls Sie noch die eine oder andere Zeitung haben, die uns in unserer Sammlung fehlt, wären wir für eine digitale Kopie sehr verbunden.

Beachten Sie bitte auch den Aufruf auf der Webseite des Vereins.

3. Möbel und Klavier für die Lenauschule

Auf Vermittlung und mit tatkräftiger Hilfe von Vereinsmitglied Richard Pistori konnte am 5. April ein Sattelschlepper voll mit Möbel von der Firma Procter&Gamble aus Zürich an die Lenauschule gebracht werden. Darunter waren Schreibtische, Bürostühle, Bücherregale, Regal­schränke, Beistelltische, Glasvitrinen, Zwischenwände und vieles weitere mehr. Vereinsmitglied Jakob Walbert hat 8 Notebook-Computer beige­steuert, die auf die drei Schulstandorte verteilt wurden und von den Lehrern im Unterricht eingesetzt werden. Passend dazu kamen von der Fa. Procter&Gamble auch zwei portable Beamer.

Abgewickelt wurde der Transport über den Verein Osteuropahilfe „Triumph des Herzens“ aus Einsiedeln in der Schweiz und die Caritas-Niederlassung in Temeswar. Der Verein Osteuropahilfe hat 50 Schultische und Schüler-Stühle sowie ein gebrauchtes, aber sehr gut erhaltenes Bechstein-Klavier gespendet. Dieses ist im Festsaal der Schule sehr willkommen, ist doch das alte Klavier der Schule durch die vielen Umzüge unbespielbar geworden.

Die Firma Procter&Gamble übernahm auch die Transportkosten, während das gesamte Verpackungsmaterial (Paletten, Folien, Kartons, Füllmaterial u.a.) von der Fa. Telion AG aus Schlieren neben Zürich gespendet wurde. Der Verein der Freunde der Lenauschule übernimmt die Kosten für Zoll und Mehrwertsteuer (Einfuhr aus einem Nicht-EU-Land).

Wir bedanken uns für die sehr großzügigen Spenden sowie die professionelle Abwicklung bei Hr. Ralf Gehlen von Procter&Gamble Zürich, bei Fr. Ingeborg Eienbach von Procter&Gamble Wien, bei der Firma Telion AG, bei Hr. Stefan Müller, dem hauptamtlichen Geschäftsführer der Osteuropahilfe Einsiedeln, bei Hr. Herbert Grün dem Geschäftsführer der Caritas Temeswar undbei den Vereinsmitgliedern Richard Pistori und Jakob Walbert.

Demnächst werden auf der Webseite des Vereins ein ausführlicher Bericht und Fotos veröffentlicht.

 4. Spenden aus dem Vertrieb von Lehrmaterialien

Fr. Carmen Eckert, Schulrätin im Schulbezirk Rastatt und Fr. Elisabeth Ströhler, Rektorin der Hans-Thoma-Schule in Rastatt besuchten vor zwei Jahren die Lenauschule. Sie hielten beim dortigen Internationalen Banater Lehrertag Vorträge zu ihrem Spezialgebiet „Frühkindliche Bildung“. Mittlerweile haben sie zu diesem Thema Handreichungen und Lehrmaterial erarbeitet, welches von Schulen aus ganz Baden-Württemberg rege nachgefragt wird. Alle Einkünfte, die aus dem Vertrieb der Lehrmaterialien erzielt werden, spendet Frau Eckert über unseren Verein für die Verbesserung der Lehrsituation an der Lenauschule. Derart sind im letzten halben Jahr knapp 1000 Euro Spenden eingegangen. Der Verein bedankt sich ganz herzlich bei den beiden Pädagoginnen.

 5. Nachrichten aus der Schule

Mit Mitteln der Stadt Temeswar in Höhe von umgerechnet rund 130.000 € konnten im Frühjahr sowohl das Physik- als auch das Chemie-Labor der Lenauschule neu eingerichtet werden. Die beiden Räumen wurden von einer deutschen Spezialfirma für Laboreinrichtungen ausgestattet und sind somit die wohl modernsten Schullabore in ganz Rumänien. Sie wurden im Beisein des Temeswarer OB Nicolae Robu und des neuen deutschen Botschafters in Rumänien, Cord Meier-Klodt eingeweiht. Die Temeswarer Presse berichtete ausführlich darüber:

http://adevarul.ro/locale/timisoara/laboratoare-fizica-chimie-nivel-occidental-cadrul-liceului-nikolaus-lenau-timisoara-foto-1_58d3c0265ab6550cb89a8fbc/index.html#photo-head

https://renasterea.ro/laboratoare-performante-la-nikolaus-lenau/

http://www.tion.ro/laboratoare-ca-n-germania-la-liceul-de-nobel-din-timisoara-de-aproape-130-000-de-euro/1803179

Die Schüler der Lenauschule beteiligen sich rege an den Schüler-Olympiaden. Es ist inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden, dass sie auf nationaler und internationaler Ebene bei hohem Schwierigkeitsgrad der Aufgaben sehr gute Ergebnisse erzielen.

Ebenso rege sind die internationalen Austausche der Schüler. Im Frühjahr fand der Austausch mit der Realschule aus Prien und der Carl-Spitzweg-Realschule aus München statt. Demnächst findet ein Austausch mit einem Gymnasium aus Bern statt. In dem EU-Projekt „Traveller between the worlds“, in dem es um die Zweitsprache im Leben der Schüler geht, finden Austausch mit Schulen aus Slowenien und der Slowakei statt. Im Juni werden Lenauschüler der Abschlussklassen die Hochschulen Karlsruhe, Aachen und Berlin besuchen.

Wie dem soeben erschienenen Jahrbuch 2015/2016 der Deutschen Spezialabteilung an der Lenauschule zu entnehmen ist, haben 26 Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 2016 sowohl die deutsche als auch die rumänische Abiturprüfung bestanden. Drei Schüler erzielten dabei die Traumnote 1.0, weitere drei haben das deutsche Abitur mit der Note 1.1 bestanden. Die Notenspanne lag zwischen 1.0 – 2.9. Von den 26 Absolventen haben 14 ihr Studium in Deutschland angetreten, fünf zog es nach Österreich und sechs studieren in Temeswar. Zehn Abiturienten studieren MINT-Fächer (Informatik, Elektrotechnik, Luft- und Raumfahrt in München, Berlin, Würzburg, Innsbruck, Karlsruhe und Temeswar), sechs sind in den Wirtschaftswissenschaften eingeschrieben (in München und Wien) und fünf studieren Medizin (in Freiburg, Halle-Wittenberg und Temeswar).

6. ELK-Wettbewerb und CJW-Förderpreis

Sowohl der Elsa-Lucia-Kappler-Wettbewerb als auch der Wettbewerb um den Carmen und Jakob Walbert Förderpreis sind für die Schüler in der „heißen“ Phase angelangt. 

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 8. Juni um 11 Uhr im Festsaal der Lenauschule statt. Über viele Teilnehmer seitens des Vereins an der Preisverleihung würden wir uns sehr freuen. Der Besuch kann gut kombiniert werden mit einem Symposium zum Banater Kulturerbe, welches am 8. Juni nachmittags in Nitzkydorf stattfindet (Organisation Vereinsmitglied Hella Gerber und HOG Nitzkydorf), mit den Feierlichkeiten zum 250-jährigen Bestehen von Lenauheim am 9. Juni sowie mit den vom Deutschen Forum organisierten Banater Heimattagen am 10. und 11. Juni in Temeswar.

Die ELK- und CJW-Preisverleihung ist auch offizieller Programmpunkt der Deutschen Kultur- und Wirtschaftstage, die vom 27. Mai – 11. Juni vom deutschen Konsulat Temeswar organisiert werden.

7. Gedichtband von Marius Koity

Wir erinnern an den Gedichtband „Eine unvermeidliche Collage“ von Vereinsmitglied Marius Koity, welcher auf der Webseite des Vereins vorgestellt wird: http://www.lenauschule.eu/index.php/tipps/162-gedichtbandkoity und beim Autor This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. bestellt werden kann. Für jeden verkauften Band leistet Marius Koity eine Spende an den Verein. Das Buch findet überregional Beachtung und erhält sehr gute Kritiken, z.B.:

http://www.ossietzky.net/4-2017&textfile=3845

8. Unterstützung des Vereins durch AmazonSmile

Ebenfalls möchten wir Sie daran erinnern, dass das Internet-Warenhaus Amazon wohltätige Organisationen mit 0,5% seines Umsatzes unterstützt. Wenn Sie Ihre Bestellungen über die Web-Seite http://smile.amazon.de tätigen (es gelten genau die gleichen Preise und Bedingungen wie beim „normalen“ Amazon-Einkauf) und dabei den Verein der Freunde der Lenauschule als zu unterstützende Organisation auswählen, profitiert die Schule davon. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite: http://smile.amazon.de/gp/chpf/about

 

Der Verein der Freunde der Lenauschule wünscht seinen Mitgliedern, den Lehrkräften und den Schülern der Lenauschule frohe Ostern.

Im Namen des Vorstands,

Franz Quint