Newsletter Nr. 2

Liebe Mitglieder des Vereins der Freunde der Lenauschule,

nachdem nun mehr als drei Monate seit dem letzten Newsletter vergangen sind und das Jahresende naht, wird es wieder Zeit, ein wenig über die Aktivitäten in den vergangenen Monaten zu informieren. Es hat sich einiges angesammelt. Davon dürfte einiges bereits bekannt sein, damit alle auf demselben Wissenstand sind, will ich trotzdem eine chronologisch-thematische Aufstellung der Ereignisse seit dem letzten Newsletter geben.

1. Eintragung des Vereins

Der Verein ist seit dem 5.09. beim Amtsgericht Rastatt unter der Nr. VR 1011 eingetragen und führt den Zusatz e.V.

2. Homepage

Die Web-Seiten des Vereins sind unter www.lenauschule.net seit Ende August online. Wir werden versuchen, unter "Aktuelles" möglichst zeitnah über wichtige Ereignisse zu informieren. Als nächste Aufgabe steht hier auch die Gestaltung der Seite "Projekte" an. Webmaster ist Norbert Miklosi.

3. Veröffentlichungen in der Presse

In der Banater Post vom 5.09. berichtet Benno Schäfer über die Gründung unseres Vereins. Einen umfangreicheren Artikel über die Ziele des Vereins veröffentlicht Andrea Schäffer in derselben Zeitung in der Ausgabe vom 20.10. Die in Bukarest/Temeswar erscheinende Beilage Banater Zeitung zur ADZ (Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien) berichtete in der Ausgabe vom 26.11. ebenfalls über unseren Verein. Der Beitrag ist auch im Internet unter http://banaterzeitung.blogspot.com/2008/11/verein-der-freunde-der-lenauschule.html nachzulesen. Am 14.11. sendete das deutschsprachige Programm von Radio Temeswar ein Interview mit dem Vereinsvorsitzenden über den Verein sowie die Partnerschaft Lenauschule - Hochschule Karlsruhe (siehe weiter unten).

4. Kontakte

Unser Verein pflegt freundschaftliche Beziehungen zum Verein der Ehemaligen und Förderer der deutschen Spezialabteilung des Nikolaus-Lenau-Lyzeums Temeswar (Rumänien) e.V. Der in 2005 mit Sitz in Freiburg gegründete Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die deutsche Spezialabteilung und ihre Absolventen zu unterstützen. Es wurde vereinbart, sich gegenseitig über Aktivitäten zu informieren und soweit wie möglich diese auch zu koordinieren bzw. gemeinsame Aktivitäten durchzuführen (siehe auch Bericht unter Aktuelles auf unseren Web-Seiten).
Am Rande eines Seminars zu Städtepartnerschaften und Jugendaustausch im Karlsruher Rathaus wurden auch Kontakte zum Parnerschaftsbüro der Stadt Karlsruhe geknüpft, vor dem Hintergrund, dass Karlsruhe und Temeswar Partnerstädte sind. Die Lenauschule ist im Karlsruher Rathaus ein Begriff und man zeigte sich angetan von den Zielsetzungen unseres Vereins.

5. Verleihung des Elsa-Lucia-Kappler-Preises

Dank einer großzügigen, zweckgebundenen Spende durch Vereinsmitglied Prof. Dr. Günter Kappler (Absolventenjahrgang 1956) wird der Verein ab diesem Schuljahr den Elsa-Lucia-Kappler-Preis für besondere Leistungen im Fach Deutsch an je einen Schüler/Schülerin der Jahrgangsstufen 10 und 12 der Lenauschule vergeben können. Das Preisgeld hat einen Gesamtwert von 500 Euro. Elsa Lucia Kappler war Absolventin der Lenauschule im Jahr 1926 und unterrichtete ab 1952 bis zu ihrer Ausreise 1960 an der Lenauschule. Die erste Preisverleihung wird voraussichtlich im Mai 2009 zusammen mit den Feierlichkeiten zur Vergabe des Deutschen Sprachdiploms (Stufe II) der Kultusministerkonferenz stattfinden. Die genauen Regularien zur Bestimmung der Preisträger werden wir demnächst auf unserer Homepage veröffentlichen.

6. Renovierung des Schulgebäudes

Seit Jahren bemüht sich die Schulleitung um die Renovierung des Hauptgebäudes der Lenauschule. Nachdem die für dieses Jahr zugesagten Mittel doch nicht gewährt wurden, muss ein neuer Anlauf gestartet werden. Es gibt zumindest einen Sanierungsplan, der von einem Bukarester Architektenteam erstellt wurde und Kosten in Höhe von umgerechnet ca. 2 Mio Euro vorsieht. In Gesprächen, die Calin Piescu, Direktorin Heli Wolf und ich mit Bürgermeister Ciuhandu und mit Fr. Junie, der Leiterin des Stadtplanungsamtes sowohl in Karlsruhe als auch in Temeswar geführt haben, wurde die volle Unterstützung der Stadtverwaltung für das Renovierungsvorhaben bekundet. Ebenso wurden im November Gespräche mit Herrn Gauly, dem Projektleiter der GTZ (Ges. für techn. Zusammenarbeit Eschborn) für die Altstadtsanierung von Temeswar sowie mit Architekt Rudi Gräf von der GTZ geführt. Aus diesen Gesprächen ergab sich die Möglichkeit, durch Finanzierung durch die GTZ die Trockenlegung und Isolation des Kellers der Lenauschule vorzuziehen. Dafür sind noch einige formale Hürden zu nehmen (schnellstmögliche Erteilung der Baugenehmigung sowie Erstellung der Ausschreibung durch die Stadt), die jedoch in Zusammenarbeit der Schulleitung mit der GTZ jetzt angegangen werden. In Kürze wird es dazu einen ausführlicheren Bericht auf unserer Homepage geben.

7. Partnerschaft zwischen der Hochschule Karlsruhe und der Lenauschule

Die Hochschule Karlsruhe und die Lenauschule haben im November einen Partnerschaftsvertrag geschlossen. Inhalt des Vertrages ist es, dass die Hochschule Karlsruhe die Lenauschüler über Studiumsmöglichkeiten in Deutschland im Allgemeinen und speziell in Karlsruhe informiert. Dies geschieht jährlich im Herbst durch einen Vortrag mit anschließender Diskussion an der Lenauschule (dieses Jahr Mitte November von mir durchgeführt) sowie dadurch, dass im Frühjahr 4-5 Lenauschüler mit Begleitlehrer auf Einladung der Hochschule eine Woche in Karlsruhe verbringen, um sich vor Ort über das Studium informieren zu können. Nächstes Jahr wird das in der am 23. März beginnenden Woche sein. Lenauschüler, die an der Hochschule Karlsruhe studieren, bekommen einen Mentoren zur Beratung zu allen das Studium betreffenden Fragen.

8. Vereinsmitglied bietet Gedichtband zum Verkauf an

Mathias Fraunhoffer, Absolvent der Lenauschule im Jahr 1950 und zur Zeit ältestes Vereinsmitglied (81) bietet seinen im Selbstverlag herausgegebenen Gedichtband "Die Gedanken sind frei!" (85 Seiten) über den Verein zum Verkauf an. Der Preis des Gedichtbandes ist 10 Euro zzgl. 0,85 Euro Versandkosten. Von jedem Buch gehen 5 Euro als Spende an den Verein. Bestellungen über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

9. Flyer

Alexandra Sora, Tochter des Lenauschulabsolventen Michael Sora (Absolventenjahrgang 1981) hat einen künstlerisch sehr ansprechenden, farbigen Flyer für den Verein gestaltet. In Deutschland sind die Druckkosten dafür jedoch zu hoch. Michael Sora, in Shanghai/China lebend, hat Angebote aus China eingeholt, bei denen die Druckkosten etwa 25% der Kosten in Deutschland betragen und würde sich um die Realisierung kümmern. Ich möchte den Flyer auf der nächsten Mitgliederversammlung vorstellen und die Realisierung erörtern.

10. Chronik/Geschichte der Lenauschule

Auf der Gründungsversammlung des Vereins wurde angeregt, eine Chronik/Geschichte der Lenauschule zu erstellen. Gesucht werden Interessierte/Historiker/Redakteure, die die Koordination des Vorhabens übernehmen wollen, eine Struktur/Gliederung erstellen und Beiträge sammeln, redigieren, selbst schreiben. Zur Mitarbeit bereit erklärt hat sich bereits Simona Lobont, stellv. Direktorin der Lenauschule und Geschichtelehrerin. Sie könnte z.B. in Projektarbeiten mit ihren Schülern die an der Schule vorhandenen Quellen sowie lokale Archive auswerten. Die Herausgabe des Buches könnte über den Verein erfolgen, bzw. finanziert werden und die Einnahmen aus dem Verkauf würden dem Verein und somit der Schule zu Gute kommen.

11. Lenautreffen

Ein weiteres Ziel ist die Wiederbelebung der jahrgangsübergreifenden Lenautreffen. Von mehreren Vereinsmitgliedern wurde angeregt, diese durch ein kulturell ansprechendes Rahmenprogramm zu begleiten oder gar unabhängig von den Treffen kulturelle Veranstaltungen anzubieten. Ein Organisationskomitee ist zu benennen und konkrete Schritte sind zu planen.

12. Charity-Veranstaltung, Rockkonzert

Von Dr. Monika-Christina Duckhorn-Dad (Absolventenjahrgang 1988) wurde vorgeschlagen, eine Charity-Veranstaltung in Form eines Rock-Konzertes durchzuführen. Die Spenden und Einnahmen würden dem Verein zukommen. Zum Tanz aufspielen würde die Rockband Grooveties, in der ehemalige Mitglieder der an der Lenauschule in der zweiten Hälfte der 80er Jahre sehr erfolgreichen und bekannten Rockband Firehouse Five mitwirken.

13. Mitgliederversammlung

Zur Beratung und Beschlussfassung über die Durchführung der genannten Vorhaben, sowie allgemein zur Diskussion über Ziele und konkrete Vorhaben des Vereins würde ich gerne zu einer Mitgliederversammlung einladen, Termin im Januar oder frühen Februar, samstags. Aus der geographischen Verteilung der Mitgliederwohnsitze würde sich ein Ort auf der Achse Stuttgart-München anbieten. Ich bitte um eine kurze Rückmeldung, wer an der Mitgliederversammlung teilnehmen würde (natürlich unverbindlich und vorbehaltlich irgendwelcher Terminkonflikte), um kurze Anfahrtswege zu erreichen.
Die Mitgliederversammlung soll nicht sehr formal gesehen werden, es sind alle Interessierte, auch (noch ;-)Nichtvereinsmitglieder eingeladen. Sie kann als ein erstes, kleineres Lenau(arbeits)treffen angesehen werden, evtl. mit anschließendem geselligen Beisammensein. Weitere Vorschläge zur Tagesordnung sind willkommen.

14. Mitgliederzahlen

Zum 1. Dezember 2008 hat der Verein 32 Mitglieder, die eine Beitrittserklärung abgegeben haben. Der Großteil davon lebt in Deutschland, vier in Rumänien und zwei in der Schweiz. Wir haben von vielen Seiten Zuspruch bekommen sowie viele Absichtserklärungen, dem Verein beizutreten, die jedoch noch nicht mit Beitrittserklärung hinterlegt sind.
Bitte werbt unter Freunden und Bekannten für die Ziele des Vereins. Flyer und Beitrittserklärungen sowie die Satzung können von den Web-Seiten des Vereins heruntergeladen werden. Dieser Newsletter kann auch frei verteilt, bzw. über e-mail weitergeleitet werden.

Von den Vereinsmitgliedern die eine Einzugsermächtigung erteilt haben, werden die Mitgliedsbeiträge für das Jahr 2008 im Laufe des Monats Dezember eingezogen werden. Die Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar, lt. Auskunft der Finanzverwaltung genügt nach neuem Recht bis 200 € der Kontoauszug, bzw. Einzahlungsbeleg als Nachweis. Wir werden aber für Mitgliedsbeiträge/Spenden ab 50 € eine Spendenbescheinigung verschicken.

Viele Grüße, im Namen des Vorstandes,

Franz Quint

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.