Der Verein im Spiegel der Presse

Lenauschule in neuem Gewand

Verein der Freunde der Lenauschule trug auch in diesem Jahr wieder zur Ausstattung der Lenauschule bei. Großes Lenautreffen für November 2017 geplant.

Das vergangene Jahr stand in der Temeswarer Lenauschule im Zeichen des Provisoriums: Wegen der Generalsanierung des historischen Gebäudes musste der Schulbetrieb ausgelagert werden.

Umso erfreulicher, dass mit Beginn des neuen Jahres die Räume wieder bezogen werden konnten. (Die Außensanierung steht allerdings noch aus). Grund genug für den Verein der Freunde der Lenauschule, den Partnern in Temeswar mit weiteren Möbellieferungen unter die Arme zu greifen. Über die Münchner Carl-Spitzweg-Realschule mit ihrer engagierten Schulleiterin Karin Müller-Franzen wurden Tische, Stühle, Tafeln, Labormöbel und Schränke nach Temeswar transportiert. Diese dienten vor allem der Neuausstattung des Physik- und des Chemielabors. Die Kosten für die Beladung und den Transport übernahm der Verein.

Auch der Festsaal benötigt nach der Renovierung eine zeitgemäße technische Ausstattung. Bereits vor einigen Jahren wurde über Spenden von Vereinsmitgliedern eine neue Tonanlage beschafft, nun soll eine motorische Projektionsleinwand über die gesamte Bühnenbreite sowie ein fest installierter rückprojektionsfähiger Videoprojektor mit allem nötigen Zubehör beschafft werden. Das Geld für die technische Ausstattung kommt teilweise von den Stiftungsmitteln der beiden Förderpreise, die es mittlerweile an der Lenauschule gibt. Der Elsa-Lucia-Kappler-Preis für hervorragende Leistungen im Fach Deutsch hat sich bereits seit acht Jahren an der Schule etabliert. An dem schriftlichen und mündlichen Wettbewerb nehmen jährlich Schüler der 10. und der 12. Klasse teil. Die jeweils drei ersten erhalten Geld- und Sachprämien, ein weiterer Teil des jährlich gestifteten Preisgeldes geht an die Schule. In diesem Jahr wurden für die zehnte Klasse Silvia Stroe, Diana Dehelean und Stefan Pirje ausgezeichnet. In der Zwölften Klasse gewann Roxana Paraschiv vor Eveline Körösi und Radu Gherman (sie teilten sich den zweiten Platz) sowie Claudia Tulcan.

Nach diesem Muster wurde im letzten Schuljahr auch ein naturwissenschaftlicher Förderpreis erstmals verliehen. Die beiden Ärzte Carmen und Jakob Walbert hatten sich unter dem Eindruck des Lenautreffens in Temeswar im Juni 2015 dazu entschlossen, besondere Leistungen von Lenauschülern in den naturwissenschaftlichen Fächern (Biologie, Chemie oder Physik) zu fördern. Alexandra Stan erhielt den ersten Preis mit einer Untersuchung der Inhaltsstoffe in Erfrischungsgetränken. Der zweite Preis ging an Timeea Pacala, die die Bagdad-Batterie nachbaute. Mihai Mihalceanu und Tudor Popoiu teilten sich den dritten Preis mit einem Projekt zum Thema „Lotus-Effekte“. Auch beim Walbert-Preis ist ein Teil des Stiftungsgeldes für die Ausstattung der Schule vorgesehen und kann deshalb, wie das Geld vom Kappler-Preis, für die Ausstattung des Festsaals verwendet werden. Beide Preise werden vom Verein der Freunde der Lenauschule verwaltet.

Nil-SpendeDie aus Lenauschülern bestehende Jugendtheatergruppe NiL (geleitet von der Ex-Lenauschülerin Isolde Cobet) erhielt auch in diesem Jahr wieder eine Finanzspritze für Ausfahrten und Projekte. Auch die Schulbibliothek, die im renovierten Gebäude neue Räume bezogen hat, wird vom Verein der Freunde der Lenauschule dauerhaft unterstützt. Zu den zahlreichen Bücherspenden hat der Verein nun auch ein Bibliotheksverwaltungsprogramm beschafft und den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Bücher- und Möbelspenden sind weiterhin willkommen. Der Verein der Freunde der Lenauschule sorgt dafür, dass diese in die Lenauschule kommen.

Im kommenden Jahr ist wieder ein großes Lenautreffen geplant. Es wird am 11. November 2017 im bewährten Parkhotel Schmid in Adelsried (nahe Autobahn A8) stattfinden. Näheres dazu wird auf der Seite des Vereins www.lenauschule.eu rechtzeitig bekannt gegeben.

Halrun Reinholz

erschienen in Banater Post Nr. 22, Seite 17, 20. November 2016

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.